Mit Vampir-Lifting gegen Falten & Haarausfall

Die Anti-Aging-Behandlung der Stars

Vampir-Lifting – Stars wie Kim Kardashian und Bar Rafaeli schwören auf diese Anti-Aging-Wunderwaffe. Doch was genau unterscheidet dieses Anti-Aging-Verfahren von Botox, Fillern & Co.?

Der Hauptunterschied liegt in dem Material. Denn, was in der PRP-Behandlung (Platelet Rich Plasma) verwendet wird, ist eine 100% körpereigene Substanz: Eigenblut.

Online Doctor Hautcheck bei Hautnah in Düsseldorf

Wie funktioniert das Vampir-Lifting?

  1. Im ersten Schritt entnehmen wir beim Vampir-Lifting eine kleine Menge Eigenblut.
  2. Daraufhin bereiten wir das Eigenblut in einer speziellen Zentrifuge auf. Dazu nutzen wir ein spezielles Verfahren.
  3. Aus denn Blutplättchen (Thrombozyten) gewinnen wir dann Wachstumsfaktoren.
  4. Die hochkonzentrierten Wachstumsfaktoren injizieren wir anschließend je nach Korrekturwunsch gezielt unter vereinzelte Falten oder großflächig unter die Haut.

Wie hilft die Eigenbluttherapie bei Falten?

Die gewonnenen Wachstumsfaktoren fördern die Produktion zellerhaltender Substanzen wie Kollagen und Hyaluronsäure. Dadurch wird die Haut revitalisiert und bereits vorhandene Fältchen geglättet. Die Haut wirkt straffer und glatter.

Auch führt die Eigenbluttherapie mit PRP zu einer allgemeinen Verbesserung des Hautbilds. So wirkt das Lifting sowohl gegen Hauttrockenheit als auch fahle Haut. Außerdem kann es sogar dabei helfen, dunkle Augenringe zu bekämpfen.

Vampir-Lifting gegen Haarausfall?

Ja, dabei hilft das Vampir-Lifting auch! Denn die Wachstumsfaktoren der Eigenblutbehandlung stimulieren auch die Zellerneuerung der Haarwurzeln. So wird Haarausfall verlangsamt und das Wachstum neuer Haarfollikel angeregt. Durch die verbesserte Durchblutung der Kopfhaut werden die Haarwurzeln zudem effektiver mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt.